nachträgliche Ehrung der ausgeschiedenen Offiziere

v.l.n.r.: Hubertus Wittler; Theo Wittler; Franz Hötger; Werner Lausen; Markus Göddecke

Im Rahmen des Schützenfest-Sonntags wurden noch einmal die ausgeschiedenen Offiziere geehrt, die nach der letzte Wahl im Jahre 2020 aus ihren Ämtern ausgeschieden sind.

Diese Ehrungen sollten eigentlich schon auf dem Schützenfest direkt nach den Wahlen im Sommer 2020 erfolgen, auf Grund der Pandemie fand jedoch kein Schützenfest statt und somit hatte man für diesen Anlass auch noch keinen entsprechenden Rahmen.

Wir danken Hubertus Wittler für 28 Jahre Offiziersarbeit – zuletzt an der 1. Fahne, daneben Theo Wittler (Offizier); in der Mitte Franz Hötger, der mit 36 Dienstjahren zuletzt in Position des 2. Kassierer ausschied. Daneben unser langjähriger Hauptmann Werner Lausen. Auch er hat nach 28 absolvierten Dienstjahren das Kommando an seinen Nachfolger abgegeben. Ebenfalls langjährig in verschiedenen Posten tätig und zuletzt 4 Jahre in der Position des Oberst an der Spitze des Vereins, beendete Markus Göddecke seinen Einsatz auf einem Vorstandsposten.

Ihnen allen gilt seitens des Vereins einen herzlichen Dank für ihr Engagement in und um den Heimatschutzverein. Sie werden dem Verein weiterhin auch nach ihrer aktiven Dienstzeit mit Rat und Tat zur Seite stehen.

nicht auf dem Bild ist Christoph Wittler. Auch er macht nach 24 Dienstjahren Platz für seinen Nachfolger und Neffen Maurice Wittler. Ach ihm einen herzlichen Dank.

In der Runde der Schützen und Musikern wurde allen eine entsprechende Urkunde und eine kleine Aufmerksamkeit überreicht.